Von Kollegen für Kollegen: Veranstaltungsreihe „Java Open“ mit Themen wie Hovercraft!, Medical Software, Vokabel-Aussprache App, uvm...

04.07.2019

Unsere Java Open ist eine monatlich stattfindende, interne Veranstaltung bei PIXEL, bei der sich unsere Kolleginnen & Kollegen über verschiedenste Themen rund um die Java Software-Entwicklung austauschen. Gängige Topics der Veranstaltung sind u.a. Software-Entwicklungsprozesse, agile Methodiken, mobile und Web-Entwicklung sowie Software Tests. Darüber hinaus liefern die teilnehmenden Kolleginnen & Kollegen der Java Open Erfahrungsberichte aus Projekten und  beschäftigen sich mit Coding Katas und Pair Programming.

In der Mai Edition der Java Open wurde zunächst gezeigt, wie mit Hovercraft! per reStructuredText ganz schnell und einfach Präsentationen erstellt werden können. Als Beispiel entstand eine Präsentation, die die Pizzabestellung bei der Java Open erklärt und die verschiedenen Features von Hovercraft! demonstriert. Besonders durch das Livecoding war dieser Vortrag sehr anschaulich und hat nachhaltig das Interesse der Anwesenden geweckt.
 
Im zweiten Teil berichtete ein Software-Entwickler von seinem CPMS-Seminar (Certified Professional for Medical Software). Dabei gab er einen Überblick über die regulatorischen Besonderheiten bei der Entwicklung von medizinischer Software und berichtete von seinen Erfahrungen im Projekt.
 
Beim gemeinsamen Pizzaessen wurde neben den üblichen Gesprächen der neue interaktive Flachbildschirm der Firma auf Herz und Nieren getestet. Quintessenz: Man kann Angry Birds auch auf einem 4K Display spielen, was natürlich sehr zur Freude unserer Kolleginnen & Kollegen beiträgt!
 
Im ersten Teil der Java Open im Juni stellte ein Masterand den aktuellen Stand seiner Abschlussarbeit vor. Im Rahmen dieser Abschlussarbeit entwickelt er eine "Vokabel-Aussprache-Trainer"-App und beschäftigt sich im Zuge dessen intensiv mit Spracherkennung. Er stellte verschiedene Ansätze zur Spracherkennung vor und erläuterte deren Stärken und Schwächen. Für seine Arbeit hat er sich entschieden, auf dem DeepSpeech Modell von Mozilla aufzubauen. Durch diesen Vortrag hatten die Kolleginnen & Kollegen einen interessanten Einblick in den ‚State oft the Art‘ (aktuellen Forschungsstand) dieses Themas, was den ein oder anderen auch zu neuen Ideen anregte.

Anschließend fand eine Diskussion über die verschiedenen Java JDK-Distributionen statt. Zum Einstieg wurden der Release-Zyklus, das Lizenzmodell und die Alternativen zum Oracle JDK (OpenJDK, AdoptOpenJdk, Azul, Amazon Coretto & GraalVM) kurz vorgestellt. Zudem berichteten die Anwesenden von ihren Erfahrungen und es fand ein spannender Austausch zu eingesetzten Varianten, Docker und Updateproblematiken statt.
 
Durch die vielen interessanten und auch abwechslungsreichen Themen ist die Java Open zu einer sehr beliebten Veranstaltungsreihe in unserem Hause geworden und wird wohl so schnell nicht von der Bildfläche verschwinden!

Wir freuen uns auf die weiteren Veranstaltungen der Java Open!