Moderne Computersysteme bieten heute eine enorme Rechenleistung, welche jedoch nicht mehr durch die Erhöhung der Verarbeitungstakte erzielt wird, sondern auf der parallelen Verarbeitung von Aufgaben beruht. Um diese Ressourcen besser nutzen zu können, müssen moderne Architekturen inhärent auf Parallelität und Asynchronität ausgelegt sein.

Die reaktive Architektur entspricht diesen Anforderungen und vereinfacht die Entwicklung von Softwaresystemen, welche sich durch native Unterstützung von Parallelität und Asynchronität auszeichnen. Des Weiteren erhöht sie die Skalierbarkeit, Fehlertoleranz und Reaktionsfähigkeit des Softwaresystems.

Der Vortrag erläutert die Eigenschaften einer reaktiven Architektur, welche durch das „Reactive Manifesto“ beschrieben wird, und gibt einen Einblick in einige der derzeit verfügbaren reaktiven Frameworks für .NET, Java und JavaScript.

Agenda

Zielgruppe

Architekten, Projektmanager, Entscheider mit technischem Hintergrund

Kosten

For free!