Zum Hauptinhalt springen

VON ENTWICKLERN FÜR ENTWICKLER

Unsere kostenfreien Expert Sessions sind 1- bis 1,5-stündige Veranstaltungen, in denen wir Sie über neue Technologien, Methoden und Trends rund um die Software-Entwicklung informieren. Im Anschluss an die Expert Session steht Ihnen unser Referent für eine Diskussionsrunde zur Verfügung. Sie haben des Weiteren die Gelegenheit, sich mit den anderen Teilnehmern über branchenspezifisches Know-how auszutauschen.

Aufgrund der aktuellen Situation finden unsere Expert Sessions derzeit ausschließlich online über Microsoft Teams statt. Gerne informieren wir Sie regelmäßig per Newsletter über die kommenden Termine und Themen.

 

Kontakt

Birgit Troch
Tel.: 089/8 98 68-142
seminar@pixel.de

Nächste Termine

23.09.2020 (16:00 - 17:00 Uhr)
Indoor Positionsbestimmung
> zur Anmeldung

24.09.2020 (11:00 - 11:45 Uhr)
Künstliche Intelligenz im Produktionsumfeld – eine Einführung
(von Ingenics)
> zur Anmeldung

24.09.2020 (16:00 - 16:45 Uhr)
Gesund Führen aus der Distanz
(in Zusammenarbeit mit der PIXEL Group)
> zur Anmeldung

30.09.2020 (16:00 - 16:45 Uhr)
2 Jahre DSGVO - der Weg ist das Ziel
(in Zusammenarbeit mit der PIXEL Group)
> zur Anmeldung

01.10.2020 (11:00 - 11:45 Uhr)
KI-Strategie: Eine ganzheitliche Roadmap für KI im eigenen Unternehmen
(von Ingenics)
> zur Anmeldung

08.10.2020 (11:00 - 11:45 Uhr)
Der Weg zur ersten eigenen KI-Anwendung
(von Ingenics)
> zur Anmeldung

 

 

THEMENÜBERBLICK

Warum navigieren wir in Kaufhäusern, Krankenhäusern und Flughäfen immer noch mit dem Gebäudeplan und nicht mit Google Maps?

In unserer Online Expert Session gehen wir dieser Frage auf den Grund und liefern einen tieferen Einblick in den Stand der Technik bei der Indoor Positionsbestimmung. Dabei wird neben dem Vergleich aktueller Systeme auch Wifi RTT, die neueste Innovation von Google, anhand eines Prototypen vorgestellt.



NÄCHSTER TERMIN

Mittwoch, 23. September 2020 von 16:00 Uhr - ca. 17:00 Uhr
> zur Anmeldung

Die Online Expert Session ist kostenfrei und findet derzeit online über Microsoft Teams statt. Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung einen Bestätigungslink, über den Sie teilnehmen können. Eine Installation ist nicht erforderlich.

In den letzten Jahren hat sich die Anzahl der verfügbaren Datenbanktechnologien signifikant erhöht, welche jede für sich eine Anzahl verschiedener Implementierungen mit sich bringt. Buzz Words wie „NoSQL“ oder „NewSQL“ verstecken oft bewährte Technologien vor dem Betrachter. Die Aufgabe in realen Projekten besteht jedoch darin, eine Datenbank aufgrund ihrer Eigenschaften und Einschränkungen auszuwählen, die möglichst optimal für das zu lösende Problem geeignet ist.

Diese Expert Session evaluiert die verfügbaren Datenbanktechnologien aufgrund der Dateneigenschaften, welche in realen Szenarien wahrscheinlich angetroffen werden. Des Weiteren werden die Datenbanktechnologien anhand von Konzepten wie ACID, dem CAP Theorem und häufig anzutreffender Use Cases bewertet. Das Ziel dieser Bewertung ist es, dem Entscheider Kriterien an die Hand zu geben, mit denen er eine Datenbanktechnologie aufgrund der im Projekt vorhandenen Anforderungen auswählen kann.
 

Agenda

  • Dateneigenschaften
    • Struktur
    • Volatilität
  • Datenbankkonzepte
    • ACID
    • CAP Theorem
    • SQL – NoSQL – NewSQL – Hybrid
  • Datenbanktechnologien
    • Name-Value-Store
    • Table-Store
    • Document-Store
    • Objektorientierte Datenbanken
    • Graph-Datenbanken
    • Relationale Datenbanken
  • Hybrid-Technologien
    • NoSQL in relationalen Datenbanken
    • Multi-Model-Datenbanken
    • NewSQL Datenbanken
       

Zielgruppe

Entwickler, Entscheider mit technischem Hintergrund
 

Voraussetzungen

Datenbank-Grundkenntnisse

Sicherheit fängt im Quellcode an und will Angriffe auf Anwendungen und Daten verhindern.

Die Sicherheit von verschiedensten Anwendungen ist ein immer wichtigerer Bestandteil der Software-Entwicklung geworden. Auch einige Zwischenfälle haben die Öffentlichkeit in den letzten Jahren dazu sensibilisiert. Welche sind die häufigsten Einfallstellen und Angriffspunkte? Wie wird ein Angriff durchgeführt und wie kann ein solcher vermieden werden?

In einem halbtägigen Workshop werden wir auf die Top 10 Sicherheitslücken der letzten Jahre eingehen und diese selbst an einer vermeindlich "sicheren" Webanwendung ausnutzen.
 

Agenda

  • Vorstellung OWASP + OWASP TOP 10
  • Praktische Übungen mit dem OWASP Juice Shop Projekt 
  • Überblick
  • Bearbeiten der Herausforderungen
  • Empfohlene Methoden für mehr Sicherheitsbewusstsein


Zielgruppe

Entwickler sowie alle Beteiligten an der Entwicklung eines Webprojekts (auch Projektmanager, Tester, QA).
 

Voraussetzungen

  • Der Workshop ist sprachenunabhängig, es sollte ein Grundwissen über die Funktionsweise des Internets (Client - Server, ...) sowie Grundlagen von Http-Requests (Was sind Header? Was ist "text/json"?) vorhanden sein.
  • Auf dem mitgebrachten Laptop setzen wir einen modernen und aktuellen Browser sowie einen Texteditor eigener Wahl voraus.
     

Kosten

95.- Euro pro Teilnehmer

Mit Beispielen wie Autonomen Fahren, selbst lernenden Robotern oder automatischer Hautkrebserkennung sind Deep Learning-Technologien in aller Munde. Doch was genau versteht man unter diesem Begriff? Wie ist Deep Learning in der Welt von Machine Learning einzuordnen? Was sind die neuen Ideen dahinter? Macht es Sinn, diese Technologien in meinem Projekt einzusetzen? Und wenn ja, wie gehe ich dabei vor?

Diese Expert Session gibt einen Einstieg in das Themengebiet des Deep Learnings. Um genannte Fragen zu beantworten werden die grundlegenden Ideen und Konzepte von Deep Learning erläutert. Des Weiteren wird darauf eingegangen, wie man eigene Lösungen umsetzen kann und welche Probleme dabei möglich sind. Abschließend werden verschiedene Fallbeispiele vorgestellt, die einen Überblick über mögliche Einsatzmöglichkeiten zeigen.
 

Agenda

  • Grundlagen
    • Neuronale Netze
    • CNN (Convolutional Networks)
    • RNN (Recurrent Neural Network)
    • GAN (Generative Adversarial Networks)
    • Deep Reinforcement Learning
    • Datenaufbereitung
  • Umsetzung
    • Frameworks
    • Infrastruktur
    • Cloud Lösungen
    • Use Cases
    • Beispielanwendung
  • Fallbeispiele


Zielgruppe

Entwickler, Entscheider mit technischem Hintergrund, Projektmanager
 

Voraussetzungen

keine, Interesse sich einen Überblick über Deep Learning zu verschaffen

Das Testen von Software ist schon lange keine Tätigkeit mehr, die getrennt von der eigentlichen Entwicklung stattfinden sollte: Testen spielt in allen Phasen der Softwareentwicklung eine Rolle und dient als roter Faden – von der Anforderungsanalyse bis zur Abnahme. Als Grundlage für iterative Entwicklungsmethoden, Refactoring und testgetriebene Entwicklung hat es Einzug in den Alltag der Softwareentwickler erhalten und erlaubt es sehr früh Verantwortung für die Qualität zu übernehmen. Testen stellt dabei ganz eigene Ansprüche an den Entwickler und verlangt eine Auseinandersetzung mit neuen Methoden und Techniken. Dabei ist die Entwicklung und Wartung von Tests eine ebenso anspruchsvolle und befriedigende Ingenieursarbeit wie die Entwicklung der eigentlichen Applikation. In diesem Vortrag beleuchten wir zuerst die Hintergründe und geben dann einen konkreten und praxisnahen Einstieg in aktuelle Techniken und Lösungsansätze.

Agenda

  • Kosten- und Nutzenbetrachtung von Tests
  • Grundlagen des erfolgreichen Softwaretest
  • Testautomatisierung
  • Isolation und Kontrolle der Abhängigkeiten
  • Mocks und Test-Doubles
  • Probleme beim Test
  • Test und Design

Zielgruppe

Entwickler, Projektmanager

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Softwareentwicklung

Kosten

For free!

Dass Software vor der Inbetriebnahme ausgiebig getestet werden sollte, ist unumstritten. Die Frage, ob die Entwickler sie auch testgetrieben anfertigen sollten (Test-driven development, TDD), löst hingegen oft kontroverse Diskussionen aus. Selbst Befürworter haben ihre Schwierigkeiten damit.
 
Nicht wenige machen die Erfahrung, dass Testcode mit der Zeit degeneriert, unleserlich wird und schwer zu pflegen ist. Im schlimmsten Fall schaltet man die Tests einfach ab und erledigt die Entwicklung wieder auf die klassische Art. Es gibt aber Entwickler, die testgetriebene Softwareentwicklung erfolgreich einsetzen. Dieser Vortrag soll zeigen, was diese Gruppe anders macht. Es wird ein in der Praxis erprobtes Vorgehen der testgetriebenen Softwareentwicklung vorgestellt, das die genannten Probleme zu lösen hilft und es ermöglicht, ohne großen Aufwand gut lesbare, pflegbare und robuste Tests zu schreiben. Es wird ein Überblick über die Techniken gegeben, die für testgetriebene Entwicklung essentiell sind: Gute Testframeworks, Akzeptanztests, Test-DSLs, Test-Data-Factories, Backdoors und Continuous Integration.

Ein weiterer Aspekt des Vortrags sind die Auswirkungen, die TDD auf die Entwicklungsgeschwindigkeit und die Softwarearchitektur hat.

Agenda

  • Was ist Softwarequalität?
  • Welche Vorteile bringt TDD?
  • Wie schreibt man Tests?
  • Was ist ein Akzeptanztest?
  • Was ist ein Walking Skeleton?
  • Wie sieht eine Test-DSL aus?
  • Wie erzeugt man Testdaten?
  • Wie macht man Tests lesbar?
  • Wie macht man Tests robust?

Zielgruppe

Entwickler, Projektmanager

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Softwareentwicklung und im automatisierten Testen

Kosten

For free!

Für die Entwicklung von Anwendungen auf Basis des Microsoft .NET Frameworks bietet sich Entscheidern, Architekten und Entwicklern ein breites Feld an Technologien, welche aufgrund der jeweiligen Anforderungen evaluiert werden müssen. Diese Bewertung kann aufgrund von Anwendungsbausteinen erfolgen, aus denen sich eine Anwendung üblicherweise zusammensetzt und für die verschiedene Microsoft sowie Open Source Technologien als Alternativen existieren.

 

Dieser Vortrag gibt einen Überblick über die einzelnen Anwendungsbausteine und stellt Microsoft sowie Open Source Technologien vor, welche für die Entwicklung dieser Bausteine verwendet werden können.

Abschließend wird die Verwendung der verschiedenen Anwendungsbausteine bei der Entwicklung einer Anwendung und die Verwendung einiger der verfügbaren Technologien anhand einer Beispielanwendung aufgezeigt.

Agenda

  • Baukastensystem - Was bedeutet dies?
  • Frameworks (Full-Framework, .NET Core, .NET Standard)
  • Architektur (n-Tier, Microservices, Multi-Frontend)
  • Nutzeroberfläche
  • Dienste (WCF, Web API, OData, Cloud, Node.js)
  • Datenbankanbindung (EF, RAW SQL, Dapper)
  • Datenbanken (Relationale, Graph-, Dokumentenorientierte, Key-Value-, Spaltenorientierte DB)
  • Deployment (On-Site, In Cloud, In Container)Beispiel (Multi-Frontend-Anwendung mit Web API auf .NET Core mit WPF-, Web-SPA- (Angular) und Mobile-Frontend (Xamarin)

Zielgruppe

Software-Entwickler, Software-Architekten, Projektmanager

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Softwareentwicklung

Kosten

For free!

Verschiedenste Anwendungen werden zunehmend mehr in die Cloud ausgelagert.
Die Software wird häufig als Dienst (Software as a Service) betrieben.
Dabei soll sie möglichst hoch skalierbar sein, Continuous Deployment für eine kürzere Time-to-Market unterstützen und eine leichte Portierbarkeit auf unterschiedliche Platformen bieten.
Daraus resutlieren neue Anforderungen an die zu entwickelnde Software und damit auch neue Herausforderungen auf dem umgebenden System.

Existieren dafür bereits sinnvolle Richtlinien?
Welche Anforderungen werden an die Software-Architekturen gestellt?
Wie setze ich eine effiziente Umgebung für solche Anwendungen auf?

Diesen und weiteren Fragen wollen wir in dieser Expert Session mithilfe der Methode der Zwölf-Faktoren-App nachgehen und mit der Verwendung von Microservices und der Container-Lösung Docker einen konkreten Umsetzungsvorschlag aufzeigen.

Agenda

  • Die 12-Faktoren-App
  • Grundlagen Microservices
  • Übersicht über die Containerisierung
  • Zusammenspiel der 12-Faktoren-App mit Docker und Microservices

Zielgruppe

Software-Entwickler, Software-Architekten, Projektmanager

Voraussetzungen

Grundkenntnisse der Softwareentwicklung

Kosten

For free!

Viele stehen vor der Frage, welche neuen Technologien in den Bereichen Java, Web und Mobile eingeführt werden sollten. Aber um diese Entscheidung treffen zu können, ist ein Querschnitt über die am häufigsten am Markt angewandten Technologien hilfreich.

Wir laden Sie herzlich ein, in unserer Expert Session mehr über das Thema zu erfahren. Der 1-stündige Vortrag gibt Ihnen einen Überblick über aktuelle Trends für Technologien, Methoden und Tools in der Java-, Web- und Mobile-Entwicklung, basierend auf offiziellen Statistiken und Projekterfahrungen.
 

Agenda

  • Grundlagen
  • Toolkette
  • Datenbanken
  • Applikationsserver
  • GUI-Technologien
  • Web-Entwicklung
  • Mobile-Entwicklung
  • Testing

Zielgruppe

Entwickler, Entscheider mit technischem Hintergrund

Kosten

For free!

In letzter Zeit erfolgten viele Veränderungen am .NET Technologie-Stack, welche durch die Neuausrichtung von Microsoft auf mobile Systeme und Cloud-Lösungen, die Einführung von Windows 10 als plattformübergreifendes Betriebssystem und die Veröffentlichung von .NET als Open Source hervorgerufen wurden.

Die Expert Session bietet einen Überblick über die wichtigsten Änderungen und Technologien sowie deren Einsatzszenarien. Hierbei wird der Fokus vor allem auf die Interoperabilität mit verschiedenen Betriebs- und Hardware-Systemen, die unterschiedlichen, von Windows unterstützten GUI-Systeme und die neuen Deployment-Technologien gelegt.
 

Agenda

  • Aktueller Technologie-Stack
  • UI-Technologien
    • Universal-Apps
    • Native-Apps
    • Web-Apps
  • Web-Technologien
    • ASP.NET 5
    • Web-API
    • WCF Data Services
  • Server-Technologien
  • Deployment-Technologien
    • Docker
    • NuGet
  • Entwicklungsumgebung(-en) / Toolchain
     

Kosten

For free!

In dieser 1,5-stündigen Expert Session bieten wir einen Überblick über verschiedene Ansätze zur Entwicklung von mobilen Apps.

Native, hybride oder webbasierte App-Entwicklung? Am Beispiel der App unseres Gasprozessmanagementsystems "e-Gas" werden die verschiedene Ansätze vorgestellt und miteinander verglichen. Des Weiteren werden u.a. Themen wie App-Design, -Distribution und technische Infrastruktur behandelt.

Agenda

  • Überblick über mobile Plattformen
  • Was ist Cross-Plattform Entwicklung?
  • Vergleich verschiedener Ansätze:
    • Nativ
    • HTML5 App
    • Hybrid
    • Laufzeitumgebung
    • Terminal App
    • Cross Compiler
    • Responsive UI
  • Demonstration der e-Gas App
  • Verteilung von Apps
  • Voraussetzungen für die Infrastruktur
  • Sicherheitsaspekte
  • Entwicklungstrend

Zielgruppe

Entwickler, Entscheider mit technischem Hintergrund

Voraussetzungen

Interesse an mobilen Applikationen

Kosten

For free!

Moderne Computersysteme bieten heute eine enorme Rechenleistung, welche jedoch nicht mehr durch die Erhöhung der Verarbeitungstakte erzielt wird, sondern auf der parallelen Verarbeitung von Aufgaben beruht. Um diese Ressourcen besser nutzen zu können, müssen moderne Architekturen inhärent auf Parallelität und Asynchronität ausgelegt sein.

Die reaktive Architektur entspricht diesen Anforderungen und vereinfacht die Entwicklung von Softwaresystemen, welche sich durch native Unterstützung von Parallelität und Asynchronität auszeichnen. Des Weiteren erhöht sie die Skalierbarkeit, Fehlertoleranz und Reaktionsfähigkeit des Softwaresystems.

Der Vortrag erläutert die Eigenschaften einer reaktiven Architektur, welche durch das „Reactive Manifesto“ beschrieben wird, und gibt einen Einblick in einige der derzeit verfügbaren reaktiven Frameworks für .NET, Java und JavaScript.

Agenda

  • Das Reaktive Manifesto und die reaktive Architektur
  • Was ist Reaktive Programmierung?
    • Erklärung
    • Ursprünge
  • Reaktive Frameworks
    • .NET (C#)
    • JavaScript
    • Java
  • Reaktive Datenbanken

Zielgruppe

Architekten, Projektmanager, Entscheider mit technischem Hintergrund

Kosten

For free!

Clean Code - ein Muss in der Softwareentwicklung? Was ist Clean Code überhaupt? Was unter dem Begriff Clean Code, der in einschlägigen Medien der Entwickler-Gemeinde kursiert, gemeint ist und warum diese Disziplin aus Sicht vieler Experten angewendet werden soll, erklärt Ihnen PIXEL.

Dieser Vortrag zeigt Konzepte und Regeln bei der Entwicklung von professioneller Software. Anhand von Code-Beispielen wird gezeigt, wie Clean Code in der Praxis ein- und umgesetzt werden kann.

Agenda

  • Einführung in Clean Code
  • Theorie
  • Praxis
  • Beispiele

Zielgruppe

Entwickler, Entscheider mit technischem Hintergrund

Voraussetzungen

Kenntnisse der Objektorientierten Softwareentwicklung

Kosten

For free!

ASP.NET MVC ist eine alternative, leichtgewichtige und hochgradig testbare Technologie zur Entwicklung von webbasierten Softwarelösungen, welche – genau wie die bekannteren Web Forms – vollständig in die bekannte ASP.NET-Infrastruktur integriert ist. Die Technologie basiert auf dem bewährten Model-View-Controller Muster und erlaubt, insbesondere bei komplexen Webprojekten, eine effizientere und verifizierbarere Entwicklung.

Der Vortrag gibt einen Einblick in das MVC Pattern und die Entwicklung mit ASP.NET MVC. Desweiteren wird eine Anwendungsarchitektur vorgestellt, welche eine Wiederverwendung von Teilen der Anwendung in MVVM-basierten Projekten (WPF, Windows Phone, Silverlight und Metro) und WCF-Projekten erlaubt.

In der Expert Session lernen Sie außerdem eine Architektur kennen, mit der Teile einer ASP.NET MVC Lösung auch in anderen MVVM-basierten (WPF, Windows Phone, Metro, Silverlight) oder webbasierten Projekten (WCF, Web Forms) wiederverwendet werden können. Abschließend geben wir einen kurzen Ausblick auf die nächste Version des Frameworks – ASP.NET MVC 5.0.

Agenda

  • Einführung
    • Allgemeine Einführung (MVC Muster)
    • ASP.NET MVC
    • Abgrenzung Web Forms und ASP.NET MVC
  • Entwicklung
    • Model
    • Controller
    • View
    • Beispiel
  • MVC Anwendungsarchitektur
    • Komponenten (erweitert)
    • Beispiel
    • Wiederverwendbarkeit von Code in MVVM (SL, WP, WPF, Metro) & WCF Projekten
    • Beispiel
  • MVC 5 – Ausblick

Zielgruppe

Entwickler, Architekten, Projektleiter

Voraussetzungen

Grundkenntnisse in MVC

Kosten

For free!

ANMELDUNG

Unsere Expert Sessions finden derzeit online über Microsoft Teams statt. Sie erhalten wenige Tage vor der Veranstaltung einen Bestätigungslink, über den Sie teilnehmen können. Eine Installation ist nicht erforderlich.

Bei Expert Sessions, die wir in Zusammenarbeit mit der PIXEL Group anbieten, können Sie sich über folgende Website anmelden: www.pixel-group.de

Die Webinare von Ingenics finden Sie auf: www.ingenics.com

Anmeldung PIXEL Expert Sessions

Ihre Daten
Senden
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
loader-gif